Mit Motorsäge und Kleinbagger – Lions Club hilft „Haus am Paschberg“ mit ehrenamtlichen Arbeitseinsatz

WULSBÜTTEL. Das „Haus am Paschberg“ in Wulsbüttel bietet geistig und körperlich behinder­ten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen seit Jahrzehnten ei­ne Herberge für stressfreie Ent­spannung in schönster Naturlage. Seit 33 Jahren unterstützt der Li­ons Club Wesermünde die Ein­richtung jeweils im Frühjahr und im Herbst mit Arbeitseinsätzen.

Mitglieder des Lions Clubs Wesermünde und weitere ehrenamtliche Helfer brachten die Außenanlagen beim „Haus am Paschberg“ in Wulsbüttel auf Vordermann. FOTO:

Bei bestem Herbstwetter waren jetzt 14 Lionsfreunde mit ihrem Präsidenten Klaus Ehlers vor Ort, um mit weiteren Helfern kräftig anzupacken. Die Leiterin des Schullandheimes, Antje Bertram, hatte den Einsatz strukturiert und wies den Helfern die anfallenden Arbeiten zu. Zunächst wurden Platten verlegt, um den Behinder­ten freien Zugang auf die Wohnterrasse zu gewährleisten. Mehre­re vom Sturm umgestürzte Bäume mussten zersägt und für den Ab­transport gelagert werden. Hart­näckiges Wurzelwerk wurde mit einem Kleinbagger entfernt sowie ein Drainagegraben zur Entwäs­serung des Pumpensumpfes ange­legt. Nach der Arbeit waren alle ehrenamtlichen Helfer zu einem Frühstück eingeladen. (fp)

Quelle: NORDSEE-ZEITUNG vom 11. November 2017 (von Andreas Palme)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.